Hüte dich vor Falschen Freunden: Taking Notices at the Meeting – Teil 2

Häufig kommen Falsche Freunde mit zu Meetings. Diese sind, was soll man von Falschen Freunden auch anders erwarten, tückisch und gemein.

Bei unserem ersten Kandidaten dreht es sich um das Präsentieren.

I’m presentating…

Meistens wird bei einem Meeting irgendetwas präsentiert. Häufig wird dann ein englisch klingendes Wort benutzt, das es gar nicht gibt. Nämlich „presentate (presentating)“. Das Problem? Dieses Wort ist falsch! „Presentate“ existiert nicht. Richtig wäre: „to present (presenting)“.

With a beamer…

Wenn dann die Präsentation durch PowerPoint dargestellt wird, dann passiert das häufig auf einem „Beamer“. Und schon treffen wir den nächsten Falschen Freund. Ein „Beamer“ ist nämlich ein Auto der Marke BMW. Bei dem bei Meetings verwendeten Gerät handelt es sich um einen (data) projector.

Writing down a protocol…

Am Anfang vieler Meetings stellt sich die Frage, wer für das Protokoll verantwortlich ist. Was uns zum nächsten Falschen Freund bringt. Nämlich dem „protocol“.

„Protocol“ hat nichts mit Meeting und viel mit Benimmregeln zu tun. Es bedeutet nämlich ausschließlich das diplomatische oder höfische Protokoll. Bei einem Meeting mit der Queen zum Beispiel, wäre „protocol“ relevant. Bei normalen, nicht-royalen Meetings spricht man dagegen von „minutes“ (the minutes of the meeting).

Taking notices…

Zu guter Letzt. Man schreibt ja bei einem Meeting gerne mit. Infos die man nicht vergessen möchte. Notizen eben. Und schon landen wir beim letzten unserer heutigen Falschen Freunde. Denn eine „notice“ ist eine Ankündigung bzw. Information. Bei einem Meeting wäre die Formulierung „(to take) notes“ korrekt.

Mehr zu diesem Falschen Freund gibt’s morgen im InfoChannel. Reinschauen. Anschauen. Lächeln. Lernen. https://www.youtube.com/c/Englisch-nach-massDe

2019-05-15T11:06:07+00:00