Worauf Sie beim Sprachtraining achten sollten

  • Sprachtraining ist eine Dienstleistung, deren Qualität von den Qualifikationen des Anbieters abhängig ist.
  • In der Gestaltung eines optimalen Lernprozesses sind hochqualifizierte Fachkräfte unumgänglich.
  • Wenn Sie in Ihre Fähigkeiten investieren, sollten Sie die bestmögliche Unterstützung erhalten.
  • Nur hervorragende Sprachtrainer können verschiedene Methoden, Strategien und Techniken effektiv und flexibel anwenden, damit sich der gewünschte Lernerfolg auch wirklich nachhaltig einstellt.
  • Ausgezeichneter Service, persönliche Betreuung, effiziente Strukturen bei Trainingsorganisation, Vertretung bei Ausfällen, schnelles, effektives Eingehen auf Kundenwünsche – das ist ein Muss!

Wie erziele ich maximale Lernfortschritte?

Durch kompetente Lehrkräfte

  • die mit CLT* arbeiten
  • verschiedene Trainingsmethoden anwenden (damit das Training auch passt)
  • gut ausgebildet sind (anerkanntes Trainerzertifikat, TESOL, TEFL,CELTA)
  • regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen
  • durch eine Fachkraft (Director of Studies) unterstützt und gefördert werden
  • dadurch methodisch und didaktisch auf individuelle Bedürfnisse eingehen

*Communicative Language Teaching – siehe Beilage „CLT“

Nach der „0815-Methode“ von einem Muttersprachler trainiert werden, bringt Ihnen nichts!

  • Keine einzelne Trainingsmethode passt für alle Teilnehmer.

Und nur die Tatsache, dass man Muttersprachler ist, macht einen noch nicht zu einem guten Lehrer.

Eine gute Ausbildung Ihres Trainers ist entscheidend

Anerkannte TEFL* Zertifikate beinhalten eine intensive praktische und theoretische Ausbildung über mindestens 4 Wochen für die Zertifikatsstufe und rund zwei Jahre für die Diploma Stufe. Ein TEFL Zertifikat dieser Qualität ist die Mindestanforderung, die an einen Trainer gestellt werden sollte

* Teaching English as a Foreign Language

Erschreckend: Die Mehrzahl der in Deutschland tätigen Sprachtrainer besitzen weder ein anerkanntes TEFL* Zertifikat noch eine angemessene Ausbildung.

Ihr Weg zum Lernerfolg:
Wichtige Fragen für die richtige Auswahl des Anbieters.

Anbieterkriterium Nr. 1: Setzt der Anbieter passend qualifizierte Trainer ein?

  • Muttersprachler mit Studium oder Berufsausbildung in trainingsrelevanten Bereichen
  • Anerkanntes Trainerzertifikat
  • Berufserfahrung als Sprachtrainer im businessbezogenen Erwachsenentraining

Anbieterkriterium Nr. 2: Wie lange bleiben Trainer durchschnittlich im Team?

  • Häufige Trainerwechsel wirken sich negativ auf den Lernfortschritt aus.
  • Gute Trainer langfristig und loyal an sich zu binden ist ein Merkmal teamorientierter Wertschätzung des Anbieters, das die Leistung der Trainer beim Kunden reflektiert.

Anbieterkriterium Nr. 3: Wie oft finden Fortbildungen des Trainerteams statt?

Ohne regelmäßige, kontinuierliche Fort- und Weiterbildung des Trainerteams ist beständige Trainingsqualität unmöglich.

Anbieterkriterium Nr. 4: Welche unabhängigen Zertifizierungen weist der Anbieter auf?

Unabhängige Anerkennungen sind zwar kein garantiertes Qualitätsmerkmal, jedoch schließen Merkmale wie

  • ISO Zertifizierungen
  • Anerkennung als Testcenter (z.B. LCCI, TOEIC®)
  • Bildungseinrichtung für Bildungsurlaub

einige Unzulänglichkeiten aus.

Anbieterkriterium Nr. 5: Flexibilität und Individualität

Von Einzelkämpfern bis hin zu großen Ketten findet sich jegliche Art von Anbieter im Sprachenbereich.

  • Unseriöse Billigpreise bedeuten schlechte Trainerqualität und wenig Erfahrung.
  • Ketten sind selten flexibel und lassen wenig individuellen Spielraum.

Der ideale Anbieter verfügt über ein zahlenmäßig angemessenes, gut ausgebildetes Trainerteam, kombiniert mit mittelständischer Flexibilität und Innovation.

Anbieterkriterium Nr. 6: Kundenservice

Vertrauen muss die Grundlage Ihrer Beziehung mit Ihrem Sprachanbieter sein. Dazu gehören

  • persönliche Betreuung
  • Flexibilität
  • schnelle Reaktionen
  •  effektiver Service
  • Wie stellt der Anbieter dies sicher?
  • Wer betreut Sie?
  • Wie individuell und persönlich wird auf Sie als Kunde eingegangen?

Anbieterkriterium Nr. 7: Zielsetzung nach dem GER

Grundlage zur Messung von Sprachkompetenz ist die weltweit gültige Skala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER), gekoppelt mit den Stundenvorgaben (pro Level) der University of Cambridge.

Sprachkompetenzen werden verständlich und transparent dargestellt. Lernziele sind klar definierbar, Lernfortschritte messbar und übersichtlich

Lesen Sie in unserer Checkliste noch mehr dazu.

2019-02-18T13:38:09+00:00