„Watch out for the Terminator“ – Teil 2

Terminieren leitet sich aus „Termin“ ab. Dabei wird auch oft ein Falscher Freund in Anspruch genommen, nämlich „terminate“. Der Fehler ist sehr verständlich, haben die beiden Verben ja auch große Ähnlichkeit miteinander.

Allerdings kann diese Verwechslung sehr unangenehme Folgen haben. Denn anstatt der harmlosen Terminvereinbarung, steckt hinter „terminate“ alles Mögliche in Richtung „nicht-Angenehm“.

Für Arnold Schwarzenegger als „Terminator“, bedeutet „to terminate“ jemanden zu töten. Das hat der Terminator auch mit kriminellen Elementen gemeinsam. In diesem Zusammenhang bedeutet „to terminate“ den Tod des „Auserwählten“.

Im beruflichen Umfeld (es folgt der Business Englisch Online Kurs) bedeutet „termination„, das sich von „to terminate“ ableitende Nomen, den Verlust des Jobs. Der Satz „I’m afraid we’ll have to terminate you“, seitens der Vorgesetzten, bedeutet Arbeitslosigkeit. „I’ve just been terminated“ heißt, dass mir gerade gekündigt wurde.

Aber auch bei Verträgen, also im Legal English, findet der vielseitige Begriff ein Tätigkeitsfeld. „To terminate a contract“ bedeutet, dass man einen Vertrag kündigt (beendet).

Als ob das nicht genug wäre, da geht noch was. Nämlich das Ende einer Beziehung. „I’m terminating this relationship“ heißt: „Ich mache Schluss“!

Ach, und der Termin? Der ist ein „appointment“ und das macht man einfach. Also nichts mit „terminieren“ bzw. „terminate“. You simply make an appointment (with the terminator?!?!?!).

Passgenaues Englischtraining mit EnM-24/7, für mehr Sicherheit im Job. Rund um die Uhr mit künstlicher Intelligenz und „echten Menschentrainern“ für Ihre kompetente englische Kommunikation. https://www.englisch-nach-mass.com/enm-24-7/