Upskilling ist Wettbewerbsvorteil

Die Wichtigkeit von Upskilling: Wie HR-Verantwortliche dieses Konzept zur Weiterentwicklung von Mitarbeitern nutzen sollten.

Nach Angaben des World Economic Forum können bis 2025 etwa 97 Millionen neue Karrieremöglichkeiten auf dem globalen Markt entstehen. Der Arbeitsmarkt befindet sich in einem grundlegenden Wandel, der von neuen Technologien und neuen sozialen Verhaltensweisen beeinflusst wird. Mit der Entstehung neuer Berufsbilder werden auch neue Kompetenzen gefordert, um immer spezialisiertere und wettbewerbsfähigere Teams zu bilden. Das ist der Kernpunkt des Upskilling-Trends.

Fachkräfte in allen Bereichen müssen sich im Laufe ihrer Karriere weiterbilden, um die nächste Karrierestufe zu erreichen. Dies gilt sowohl für das Erreichen einer höheren Position als auch für die Entwicklung zum Spezialisten oder sogar für die Übernahme einer Führungsposition. Lebenslanges Lernen ist Bestandteil dieses Entwicklungsprozesses und beinhaltet die Bereitschaft, sich ständig weiterzubilden, sei es, um sich in seinem Bereich weiterzuentwickeln oder um in einen neuen Beruf zu investieren.

Warum sollten Sie Upskilling in Ihrem Unternehmen einführen?

Laut einer Umfrage von McKinsey & Company leiden bereits neun von zehn Führungskräften unter einem Qualifikationsdefizit in einigen Berufsbereichen, und 87 % der Unternehmen verfügen nicht über die zukünftig erforderlichen Fachkräfte.

Aus diesem Grund hat das Thema Upskilling in den letzten Jahren stark an Relevanz zugenommen. Laut dem „Workplace Learning Report“ von LinkedIn aus dem Jahr 2021 sind Upskilling und Reskilling beispielsweise für 59 % der Befragten eine Priorität. Dies liegt vor allem an der beschleunigten Digitalisierung und der wirtschaftlichen Unsicherheit, die durch die Pandemie ausgelöst wurde.

Dieser Trend hat große Unternehmen weltweit dazu veranlasst, in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren und den Erwerb neuer Kompetenzen zu fördern. JP Morgan Chase beispielsweise hat nach Angaben des World Economic Forum seinen Weiterbildungsplan um rund 350 Millionen Dollar aufgestockt, um seine Mitarbeitenden weiterzubilden.

Darüber hinaus trägt die Investition in diese Entwicklungsansätze dazu bei, einstellungsbezogene Kosten zu senken und eine Kultur der Mitarbeiterwertschätzung zu verbreiten. Die meisten Unternehmen schließen Qualifikationslücken nicht aus den eigenen Reihen. In der Regel entsteht erst ein Bewusstsein dafür, wenn sich eine Vakanz ergibt. Vorher wird meist nicht geprüft, ob nicht ein bereits im Unternehmen tätiger Mitarbeitender die identifizierten Vakanzen besetzen könnte.

Das bedeutet natürlich nicht, dass alle frei werdenden Stellen intern besetzt werden sollten, aber es ist ein großartiges Argument, um Unternehmen davon zu überzeugen, ihre bisherigen Strategien zu überdenken; schließlich kann es ein großer Wettbewerbsvorteil für das Unternehmenswachstum sein, auf Upskilling zu setzen.

Welche Rolle spielt das HR-Team bei der Upskilling-Strategie?

In diesem Szenario spielen HR-Teams eine entscheidende Rolle, damit Unternehmen in den kommenden Jahren nicht unter einem Talentmangel leiden; sie müssen sicherstellen, dass Fachkräfte mit den Marktveränderungen Schritt halten.

Für Unternehmen ist es wichtig, sich der Qualifikationslücken in jedem ihrer Teams bewusst zu sein; Ziel ist es, stets in die Aus- und Weiterbildung ihrer Beschäftigten zu investieren. Diesen Aspekt im Auge zu behalten und zu erkennen, wann eine Fachkraft eine Schulung benötigt oder wann sie einer neuen Abteilung zugewiesen werden sollte, ist für den Erfolg des Unternehmens entscheidend.

Folglich müssen Personalverantwortliche immer auf dem neuesten Stand der Marktentwicklungen bleiben und Technologien als Verbündete betrachten. Ihr Ziel muss es sein, ein anerkannter Referenzpunkt in ihrer Branche zu werden. Mit anderen Worten: Das Konzept des Upskilling muss eine Konstante im Leben des Personalverantwortlichen sein.

Wie führe ich Upskilling in meinem Unternehmen ein?

Der erste Schritt bei der Implementierung einer Upskilling-Strategie oder eines Upskilling-Programms in Ihrem Unternehmen besteht darin, zu verstehen, welche Ziele das Unternehmen verfolgt, wenn es sich entscheidet, in die Weiterbildung von Mitarbeitenden zu investieren. Damit jeder die Vorteile von Upskilling in vollem Umfang nutzen kann, muss ein klares Verständnis der geschäftlichen Anforderungen und der zu bewältigenden Herausforderungen vorhanden sein.

Danach müssen Sie die Strategie entwickeln, mit der Sie Upskilling im Rahmen des Karrieremanagements anwenden wollen. Einige Beispiele für Strategien, die eingesetzt werden können, sind:

  • Innovative Lernmethoden, wie z. B. Online-Kurse.
  • Mentoring-Programme für bestimmte Mitarbeitende.

Nachdem Sie die Anforderungen des Unternehmens ermittelt und die passende Strategie für Ihr Vorhaben festgelegt haben, müssen Sie diese nur noch auf die Personen ausweiten, die Sie für die berufliche Weiterentwicklung vorgesehen haben.

Englisch nach Maß bietet Ihnen eine vollständig digitale Lösung, die sich auf die spezifischen Lernbedürfnisse jedes einzelnen Nutzers einstellt. Durch den Einsatz von KI personalisiert unsere Plattform die am besten passenden Inhalte für jeden Einzelnen, um das Engagement zu erhöhen und ständiges Lernen zu fördern.

Um mehr zu erfahren, vereinbaren Sie einen Termin für eine Demo und erfahren Sie, wie Sie die Produktivität Ihrer Teams mit unserer Lösung für Corporate Training steigern können.

 

Englisch nach Maß Ressourcen eBooks Whitepaper Forschung Webinare

****************

The importance of upskilling and the role of HR in its implementation

Understanding the importance of upskilling and how HR professionals can invest in this approach to develop teams and people.

According to the World Economic Forum, some 97 million new career opportunities could emerge in the global market by 2025. The labor market is undergoing profound transformations, being affected by new technologies and new social behaviors. As new professions emerge, new skills are required to keep teams increasingly specialized and competitive. That’s what the upskilling trend is all about.

Throughout their careers, professionals in various sectors must continue studying to get to the next level, whether it is to reach a full senior position, becoming a specialist, or even to assume a leadership position. Lifelong learning is part of this growth process and brings with it the development mindset, whether to grow in one’s field or to invest in a new profession.

Why should you incorporate upskilling into your company?

According to a survey conducted by McKinsey & Company, nine out of ten managers already suffer from skills shortages in some professional areas, and 87% of the companies do not have the talent they will need for the future.
This is why the topic has gained relevance in recent years. According to the Workplace Learning Report, carried out by LinkedIn in 2021, upskilling and reskilling are a priority for 59% of respondents, for example. This is mainly due to the acceleration of automation and the economic uncertainty brought on by the pandemic.

This trend has led large companies around the world to invest in their employees, promoting the learning of new skills. JP Morgan Chase, for example, has added about $350 million to its $250 million development plan to upskill its workforce, according to the World Economic Forum.

Moreover, investing in these development approaches helps to lower hiring-related costs and spreads a culture of employee appreciation. In most companies, filling of skill gaps from within the organization itself is not a common occurrence. Usually, awareness of the issue only emerges when a vacancy opens up. Companies don’t stop before to consider whether any of the employees already present in the organization could perhaps fill the gaps detected.

This does not mean that all vacancies should be filled internally, but it is a great argument to convince companies to review their strategies; after all, betting on upskilling can be a great competitive differential for business growth.

What is the role of the HR team in the upskilling strategy?

In this scenario, HR teams play a crucial role so that, in the coming years, companies will not suffer from a talent shortage; they will have to ensure that professionals keep up with market changes.

It is important for companies to be aware of the skills gaps in each of their teams; the aim is to always invest in the training and retraining of their employees. Being mindful of this aspect, detecting when a professional needs training or when they should be reassigned to a new department is vital for the organization’s success.

Thus, the human resources professional needs to stay increasingly on top of the latest market developments and to seek and see technology as an ally in order to become a point of reference in the sector. In other words, the concept of upskilling must be a constant in the life of this professional.

How do I implement upskilling in my company?

The first step in implementing an upskilling strategy or program in your company is to understand what the organization is looking for when it decides to invest in employee upskilling. For everyone to take full advantage of the benefits of upskilling, there needs to be a clear understanding of the business needs and the challenges to overcome.

After that, you need to choose the strategy you will use to apply upskilling to career management. Some examples of strategies that can be used include:

  • Innovative learning methods, such as online courses.
  • Mentoring programs for certain employees.

Finally, after having identified the company’s requirements and chosen which strategy to use according to your objective, all you have to do is extend it to the personnel that you’ve targeted for professional development.

At Englisch nach Maß we offer fully digital corporate training focused on the specific learning needs of each employee. Through the use of AI, our platform personalizes the most suitable content for each individual in order to increase engagement and encourage constant learning.

To learn more, schedule a demo and learn how you can increase your teams’ productivity with our corporate training solution.

 

Von Matheus Torrano

Matheus Torrano ist ein Marketing-Analyst bei Voxy. Als Teil des Marketing-Teams arbeitet er intensiv daran, wertvolle Erfahrungen zu schaffen, die mehr Freude in das Leben der Menschen bringen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Business Administration von FEA-RP/USP und jahrelange Erfahrung in Marketing und Kommunikation.