Bildcollage aus verschiedenen Englischkursen: Business Skills and Networking, Managing Meetings in remote Workplaces, Meta fined 390M Euros in latest European Crackdown, Professional Development. Microsoft seeks to make Internet available to Millions mit passenden Fotos dazu

Ist Sprechen Silber?

Oder vielleicht doch Gold?

Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht. (Hermann Hesse)

In den Anfangszeiten von Englisch nach Maß, wenn Lernende nach Möglichkeiten des Übens in den Intervallen zwischen den Trainings fragten, war das immer frustrierend für uns.

Denn es gab keine wirklich guten Übungsmöglichkeiten.

Die Kluft zwischen dem was effektiv, und dem was möglich war, die war einfach riesig.

Klar, hatten wir Lehrbücher. Und Workbooks. Aber, damit trainiert man nur das Lesen und Schreiben.

Dazu war es ziemlich eindimensional und dadurch auch langweilig. Keinesfalls war es lebensnah.

Hörübungen auf Kassetten und später CDs fielen in die gleiche Kategorie.

Ehrlich, wie oft will man sich den gleichen gestelzten Dialog anhören?

Dazu kam, dass wir wussten, wie wichtig die aktive Kommunikation ist.

Die Forschung (und meine Erfahrungen) belegten das schon damals.

Man lernt Sprache nur durchs Sprechen mit anderen Menschen.

Aktive Kommunikation ist dabei der Schlüssel. Der wichtigste Aspekt.

Und genau diese wesentliche Möglichkeit war nur in den einmal pro Woche stattfindenden Präsenztrainings gegeben. Das reichte bei Weitem nicht aus, deswegen zog sich das Englischlernen oft wie Kaugummi.

Der Einsatz von Menschen, besonders qualifizierten Menschen, ist immer kostenintensiv.

Deswegen war das freie Sprechen, diese so immens wichtige Kommunikation, immer begrenzt.

In dieser Situation mussten sich unsere Lernenden dann irgendwie behelfen.

Anfänglich waren es wirklich “nur” Lehrbücher, Kassetten, Workbooks.

Dann kam das Internet und mit ihm Möglichkeiten wie YouTube, Online Nachrichten, Videos.

Jedoch waren die Inhalte hinsichtlich des Sprachlevels oft zu komplex für Lernende.

Für uns (und unsere Lernenden) war die technische Entwicklung, die unsere KI-gesteuerte Lernplattform EnM-24/7 möglich machte, ein echtes Geschenk. Besonders mit unserer Business Englisch Lernen App.

Endlich hatten Lernende Zugriff auf unendlich viele, interessante Lernmaterialien: passend zu ihrem Sprachlevel und ihren Interessen. Die Möglichkeit, Online Englisch lernen wie und wo man will, 24/7.

Lerninhalte, die aus den Nachrichten kommen und daher lebensnah und nicht gestelzt sind – der passende Englischkurs Online perfekt für die Zeit zwischen den wöchentlichen Trainingsterminen.

Dazu so oft wie man möchte, mit anderen Menschen im gleichen Sprachlevel zu kommunizieren.

Über beinahe jedes denkbare Thema.

Live, in Echtzeit, geleitet von ausgebildeten Sprachtrainern. 24/7. Auch als Englisch Einzelunterricht Online.

Es fühlte sich an wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.

Das tut es jetzt, auch nach 4 Jahren, immer noch.

Die Ergebnisse sprechen übrigens für sich.

Mit diesen Möglichkeiten kann man Englisch in nur 1/3 der Zeit, die man früher brauchte, lernen.

Ganz ohne Vokabelpauken.

Weitere Beiträge

Alltagsrassismus bekämpfen...

24.01.2023

Alltagsrassismus ist tief verwurzelt, Alltagsrassismus begegnet uns überall. Bei Englisch nach [...]

Weiterlesen >

"Komische Namen" und weitere Stolperfallen...

18.01.2023

Unser Name ist etwas was sehr Persönliches. Er ist Teil unserer Identität. Häufig werden Namen o[...]

Weiterlesen >

Ist Sprechen Silber?...

12.01.2023

Oder vielleicht doch Gold? Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht. (Herma[...]

Weiterlesen >

Buchen Sie einen UNVERBINDLICHEN Beratungstermin

Oder Kontaktieren Sie uns Per Telefon oder Mail

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmenskunden
02241 / 255 612 0 info@englisch-nach-mass.de Mo - Do: 08:30 - 16:30 Uhr
Fr: 08:30 - 13:30 Uhr