Österliches Langohr

In Germany the Easter Hare is responsible for the Easter egg delivery.

Wenn Sie die Bezeichnung „Easter Hare“ noch nie gehört haben, dann ist das nicht wirklich verwunderlich. Diese Bezeichnung gibt es nämlich nicht. Denn den „OsterHASEN“ gibt es nur in Deutschland.

Im englischsprachigen Teil der Welt ist nämlich nicht der „Osterhase“ für die Lieferung der Ostereier verantwortlich, sondern das „Osterkaninchen“.

Das „Osterkaninchen“ wiederum heißt aber nicht „Easter Rabbit“, sondern „Easter Bunny“. Bei „bunny“ handelt es sich nämlich um eine umgangssprachliche Verniedlichung der süßen Langohren.

Wenn Sie jetzt der Meinung sind, dass das alles keinen Unterschied macht, Hauptsache es gibt Ostereier, dann werden die Biologen möglicherweise erzürnt sein.

Denn Hase und Kaninchen sind zwei ganz unterschiedliche Tiergattungen. Obwohl sie sich äußerlich so ähnlich sind, haben sie genetisch ungefähr so viel gemeinsam wie Apfel und Birne.

Gut ist, dass die Unterschiede in der Biologie dieser beiden Tierarten keine Auswirkung auf deren österliche Arbeitsleistung haben. Da haben sie nämlich nur Gemeinsamkeiten.

Beide sind für Ostereier in jeglicher Form zuständig.
Beide verstecken diese akribisch, damit die betroffenen Kinder auch ordentlich suchen müssen.
Und beide übernehmen keine Verantwortung für die schokoladigen Kalorien, die sie da liefern.

Happy Easter Egg Hunt!

P.S.: Im Englischen sucht man keine Ostereier, man jagt sie.

Mehr zu diesem Falschen Freund gibt’s morgen im InfoChannel. Reinschauen. Anschauen. Lächeln. Lernen. https://www.youtube.com/c/Englisch-nach-massDe

2019-03-20T13:33:13+00:00