Hüte dich vor "Falschen Freunden": Unternehmerische Vorhaben mit dem Bestatter

Hüte dich vor “Falschen Freunden”: Unternehmerische Vorhaben mit dem Bestatter

Tja, was wären diese Vorhaben wohl? Der Kaffee mit dem Bestatter während die Beerdigung besprochen wird?

Oder ein Business Lunch mit dem Sarghändler?

“Undertaker” ist ein Falscher Freund, der sich gerne in deutschen Unternehmerkreisen tummelt. Es kann sich hier selbstverständlich um einen Unternehmer handeln, denn Bestatter sind ja oft auch Unternehmer. Aber diese Art Unternehmen befasst sich ausschließlich damit, Verstorbene unter die Erde zu bringen. Wer seine berufliche Tätigkeit also als “Undertaker” angibt, der beschreibt sich als Bestatter, nicht als Unternehmer. Eine peinliche, wortwörtliche Übelsetzung (under = unter, taker = (Ab) Nehmer) die leider häufig vorkommt. Die “moderne” Berufsbezeichnung eines “undertakers” ist übrigens “funeral director”.

Ein Unternehmer wäre nämlich “an entrepeneur”, eventuell auch “a business person”. “Businessman” bzw. “businesswoman” existieren zwar, werden aber mit Hinblick auf Geschlechtsneutralität immer seltener gebraucht.

Um die ganze Sache aber noch verwirrender zu machen, gibt es “undertake” auch als Verb. Aber das hat nichts mit Beerdigungen zu tun, “to undertake someone” gibt es nicht. Richtig ist “to undertake something”, was bedeutet, dass etwas durchgeführt bzw. eine Aufgabe übernommen wird. Jemanden zu beerdigen wäre “to bury someone”.

Als Sahnehäubchen gibt es dann noch die Verbform im “continuous”, nämlich “undertaking”, die in vielen Fällen mit “to undertake” gleichwertig verwendet werden kann. (To undertake something = undertaking something).

Was dieses Sahnehäubchen besonders lecker macht ist, dass es auch ein Nomen “undertaking” gibt. In dieser Form bedeutet “undertaking” ein Vorhaben bzw. eine Verpflichtung. Mit einer Beerdigung (Funeral) hat es aber ebenfalls nichts zu tun. Nun ja, genauer betrachtet kann eine Beerdigung durchaus ein Vorhaben sein. Wenn man den Bogen sehr weit spannt, dann kann der “undertaker”, das Vorhaben “undertaking” durchführen “to undertake”.

Das würde dann so aussehen: The undertaker undertakes the undertaking of the funeral.

Ruhe in Frieden!

Weitere Beiträge

Warum sind Diversität und Inklusion so wichtig?...

28.11.2022

“Die Unternehmen mit der größten Diversität übertreffen heute mit größerer Wahrscheinlichke[...]

Weiterlesen >

Most Innovative English Language Training CEO 2022: Patricia...

25.11.2022

Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der German CEO Excellence Awards 2022: We're thilled abou[...]

Weiterlesen >

Accelerated Learning: Win-Win in Rekordzeit...

24.11.2022

🌍Pandemie und Krieg zeigen uns allen nachdrücklich, jeden Tag, wie globalisiert unsere Welt ist[...]

Weiterlesen >

Buchen Sie einen UNVERBINDLICHEN Beratungstermin

Oder Kontaktieren Sie uns Per Telefon oder Mail

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmenskunden
02241 / 255 612 0 info@englisch-nach-mass.de Mo - Do: 08:30 - 16:30 Uhr
Fr: 08:30 - 13:30 Uhr