Hüte dich vor Falschen Freunden: „I’ve just read a fantastic Roman“

Tja, die alten Römer. Ein faszinierendes Volk. Jahrhundertelang quasi die Weltherrscher. Absolut geschichtsträchtig. Sehr lesenswert.

Moment? Die alten Römer sind lesenswert?

Wenn man dem Titel dieses Artikels Glauben schenkt, dann schon. Denn hier hat natürlich wieder ein Falscher Freund zugeschlagen.

Und zwar der „Roman“. Im Deutschen eine schriftliche Erzählung. Belletristik. Unterhaltungsliteratur. Fiktion.

Im Englischen? Ein Römer! Sprich ein Mensch aus Rom. Meistens jedoch drückt man mit „Roman“ umgangssprachlich einen „alten“ Römer aus. Faktisch sollte vor „Roman“ das Wort „ancient“ stehen, praktisch findet man die genaue Bezeichnung „ancient Roman“ hauptsächlich in Fachliteratur.

Gibt man z. B. „the Romans“ in Google ein, dann erscheinen nahezu ausschließlich Links zu diversen Seiten über die „alten Römer“.

Daher bedeutet die Aussage „I’ve just read a fantastic Roman“ mehr oder weniger grundsätzlich, dass man gerade einen fantastischen (alten) Römer gelesen hat.

Wer lieber Romane als Römer liest und diese Information auch korrekt mitteilen möchte, dem wäre der Gebrauch des Wortes „novel“ anstatt „Roman“ zu empfehlen. Besonders wenn der Roman von alten Römern handelt.

„Don’t judge a book by its cover“. (Beurteile niemals ein Buch nach seinem Einband.)

Mehr zu diesem Falschen Freund gibt’s morgen im InfoChannel. Reinschauen. Anschauen. Lächeln. Lernen. https://www.youtube.com/c/Englisch-nach-massDe

2019-02-19T12:12:55+00:00