False Friends at Christmas: „She berated me throughout Christmas Dinner“

First of all, in English „to berate“ is not a nice thing to happen to anyone. When someone berates you, they’re „giving you a piece of their mind“. They are criticizing you angrily. They are „telling you off“.

To be berated all through Christmas Dinner will most likely spoil your appetite and make for a Christmas that you won’t want to remember.

What makes „to berate“ especially tricky for German speakers is that the word „berate“ means „to advise“. With exactly the same spelling! Not even a minor difference to be found.

So, a German speaker might think that Aunt Sophie berating you during the entire Christmas Dinner is a nice thing. Wise, old Aunt Sophie passing on her wisdom and experience to the next generation so to speak, when, in fact, Aunt Sophie is causing every bite of turkey to stick in your throat.

***********************************

Zunächst einmal ist „to berate“ im Englischen keine schöne Sache, die einem da passiert.

Das ganze Weihnachtsessen hindurch beschimpft zu werden wird Ihnen höchstwahrscheinlich den Appetit verderben und Ihnen ein Weihnachten bescheren, an das Sie sich nicht mehr erinnern wollen.

Was „to berate“ für Deutschsprachige besonders knifflig macht, ist, dass das Wort „berate“ dem deutschen „beraten“ so ähnelt. Mit genau der gleichen Schreibweise! Nicht einmal ein kleiner Unterschied ist zu finden.

Ein deutschsprachiger Leser könnte also denken, dass Tante Sophie Sie während des gesamten Weihnachtsessens berät, was ja eigentlich eine nette Sache wäre. Die weise, alte Tante Sophie gibt ihre Weisheit und Erfahrung sozusagen an die nächste Generation weiter, während in Wirklichkeit Tante Sophie jeden Bissen Truthahn in Ihrer Kehle stecken lässt.